Aus gewachsener Überzeugung

copyright: Schüt-Duis

Hier in Ostfriesland halten wir seit jeher an eine klare Regel:

"Wir bauen lieber Deiche, statt darauf zu warten, dass die Flut vernunft annimmt."

Folgerichtig setzen wir auch bei unseren Produkten auf bewährte Qualität von langlebiger Funktionssicherheit. Damit fahren wir seit über 175 Jahren gut - und unsere Kunden ebenfalls. So wurden aus einem kleinen Eisenwarenhandel ein führender Großhandel für Fenster- und Türentechnik sowie einer der erfolgreichsten deutschen Hersteller von Isolierglas, Wintergärten, Rollläden und Insektenschutz.

Unsere Rollladensysteme - In den Hauptrollen: Schutz + Schönheit

copyright: Schüt-Duis

Für die Augen Ihres Hauses

Mitunter nennt man die Fenster die "Augen" eines Hauses. Die Rollläden wären dann die "Lider" - und tatsächlich: Gleich diesen übernehmen sie wichtige Schutzfunktionen und setzen zugleich attraktive optische Akzente. Unser Sortiment lässt da keine Wünsche offen. Sie finden bei uns für jede Einbausituation die passende Lösung - ästhetisch wie funktional: alle Arten von Rollläden, ob aus Aluminium oder Kunststoff, alle Farben, alle Möglichkeiten der automatischen Steuerung bis hin zur vollumfänglichen Smart-Home-Lösung ... alles was das Herz begehrt.


  • Licht- und Sichtschutz: Neugierige Blicke und grelle Sonneneinstrahlung blenden Sie ganz einfach aus. Dunkelheit fördert erholsamen Schlaf.
  • Wärmeschutz: Das Luftpolster zwischen Fenster und Rollladenpanzer verbessert spürbar die Wärmedämmung. So bleibt's im Winter warm, im Sommer angenehm kühl.
  • Sonnenschutz: Rollläden bieten nicht nur die Wahl zwischen rauf oder runter, hell oder dunkel, sondern zudem beinahe jede gewünschte Schattierung dazwischen. So vermeiden Sie Überhitzung der Innenräume und lassen indirektes Tageslicht herein.
  • Insektenschutz: Optional in unseren Rollladenkästen integriert, können Sie ihn einfach wie ein Rollo herunterziehen, sodass brummende und piekende Plagegeister draußen bleiben müssen. Nur Mücken schwärmen nicht dafür.

copyright: Schüt-Duis


Schalldämmend: Versetzen Sie dem frühmorgendlichen Presslufthammer, sowie dem abendlichen Verkehrslärm einen gehörigen Dämpfer. In aller Ruhe.

Einbruchhemmend: Einbrecher wollen schnell ans Ziel. Alles was sie aufhält, erhöt ihr Risiko und schreckt ab. Hochschiebesicherung und verstärkte Panzer sind deshalb bei Hauseigentümern willkommener Freund und Helfer. Eine Steuerung mit Zeitautomatik täuscht zudem Anwesenheit vor. Übrigens: Maßnamen zum Einbruchschutz im Haus sind KfW gefördert. Ihr Fachbetrieb informiert Sie gerne.

Barrierefrei: Was in jungen Jahren vielleicht als Frühsport empfunden wird, verliert im Alter an Reiz: die Rollladen mit Muskelkraft hochzuziehen. Muss auch niemand. Wählen Sie einfach die für Ihren Komfortanspruch passende Steuerung. Moderne, elektrische Antriebe fahren die Rollläden stufenlos in jede gewünschte Position, und zwar sehr leise, mit Anschlagverzögerung und auf Wunsch sogar ferngesteuert.

Immer den richtigen Ton treffen: Für unsere Rollladen wie für ggf. sichtbare Kästen oder Kastenblenden bieten wir das gesamte RAL-Farbspektrum. Daraus ergeben sich Gestaltungsmöglichkeiten, so apart wie mit Lidschattentönen. Wählen Sie Rolläden als perfektes "Make-Up" für die Fassade Ihres Hauses. Und bei der Innenraumgestaltung setzen Sie Akzente, indem Sie den Lichteinfall steuern.

So finden Sie Ihren maßgeschneiderten Lieblingsrollladen

Auf der vorangegangenen Seite haben wir Ihnen kurz die vielfältigen Schutzfunktionen sowie die Komfort- und Gestaltungsmöglichkeiten skizziert, die Sie mit Schüt-Duis Rollladen-Systemen realisieren können. Hier haben wir eine kurze Checkliste für Sie vorbereitet, die Ihnen bei der richtigen Auswahl aus dem großen Sortiment hilft. Einfach ankreuzen und mit Ihrem so entstandenen "Wunschzettel" zum Handwerker/Tischler Ihres Vertrauens gehen.


1. Welche Eigenschaften sind Ihnen besonders wichtig?

() () () Sichtschutz () () () Schallschutz () () () Wirtschaftlichkeit
() () () Einbruchschutz () () () Sonnenschutz () () () Komfort/Steuerung
() () () Verdunkelung () () () Wärmedämmung/Energieeffizienz () () () Pflegeleichtigkeit
() () () Insektenschutz () () () Unauffälligkeit  


2. Was für ein Haus haben Sie?

() Altbau () Einzelhaus
() Neubau            () Mehrfamilienhaus


3. Welchen Mauerwerk hat die Fassade Ihres Hauses?

() Klinker () Putz    


4. Fenstertypen

() Dreh/Kippfenster Anzahl: Größe:
() Terrassentüren Anzahl: Größe:
() Dachfenster Anzahl: Größe:
() Sonstiges: z.B. Wintergarten etc. Anzahl:               Größe:                  


5. Material

() Kunststoff () Aluminium


6. Farbe

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________


7. Antrieb und Steuerung

() Gurtwickler

() Wand- oder Funksender

() Smarthome


8. Sonstige Wünsche, Fragen, Notizen

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wünsche werden wahr

Legen Sie den ausgefüllten Wunschzettel Ihrem Fachbetrieb vor und er findet mit Ihnen im Nu die für Sie und Ihr Haus, Ihre Fenster maßgeschneiderte Schüt-Duis Lösung. Ist Ihnen beispielsweise Einbruchhemmung am aller wichtigsten, wir er Ihnen unsere Aluminiumpanzer mit Hochschiebesicherung empfehlen. Sind Sie ein Energiesparer, dann wird er Ihnen geschäumte Profile mit exzellenten Wärmedämmwerten ans Herz legen usw.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen in drei typischen Erfolgsgeschichten vor, wie mit Schüt-Duis Rollladensysteme Anwenderwünsche wahr geworden sind.

Helle Akzente auf tiefrotem Klinker - Ruhestand mit gehobenem Komfort

copyright: Schüt-Duis


Anita & Werner

"Genug malocht! Nach einem erfüllten Arbeitsleben im Ballungsraum Ruhrgebiet heißt's, raus aus dem Pott und rein ins gesunde Reizklima der Nordsee.": Diesen Traum vom Ruhestand fern der Ruhe haben Anita und Werner sich erfüllt. Als rüstiges Rentnerpaar haben sie ihr Gespartes in ein 20 Jahre altes Einfamilienhaus investiert, küstennahe in Ostfriesland, dessen herbe Schönheit sie in etlichen Sommerurlauben kenne und lieben gelernt haben. Nun ja, und die Preise für Grund und Boden sind verglichen mit denen im Revier auch zum verlieben.

Ihre Wahl fiel auf einen landestypischen Klinkerbau, einstöckig, ohne Keller, mit einem Carport, einer Garage, schönem Grundstück... einziger Schönheitsfehler: Bisher waren im Haus keine Rollläden. Das galt es, zugunsten von mehr Wohnkomfort, zu ändern. Also haben Anita und Werner fix den Schüt-Duis Wunschzettel ausgefüllt...


Die Checkliste...

... ganz oben auf ihrem Wunschzettel: Komfort, Barrierefreiheit, also leichtes Bedienen der Rollläden. Auch wichtig: Sicherheit, also einbruchhemmende Wirkung.

So könnte es sein...

Im Gespräch mit dem Fachbetrieb schlägt Ihnen ein Berater ein Vorbaukastensystem von Schüt-Duis vor, das wie ein herkömmlicher Rollladen komplett verschließbar ist, bei dem die Rollladenstäbe aber auch einzeln oder im ganzen geklappt werden können. So schützt der Rolladen im Sommer vor zu viel Hitze und lässt trotzdem genug Tageslicht hinein.

In der Farbe Anthrazit setzten diese Vorbaukästen auf er roten Backsteinfassade lichte Akzente. Die robusten Aluminiumrollladenstäbe sind nicht nur hochwitterungsbeständig, in Küstennähe besonders wichtig, sondern machen mit ihrer Aushebesicherung Einbrechern den Einstieg fast unmöglich. Für den gewünschten Bedienkomfort sorgen ein elektronischer Rollladenmotor mit einem Funksender.



Ein Traum in weiß - Neubaulösungen: perfekt und bezahlbar

copyright: Schüt-Duis

Julia & Michael

"Raus aus dem Land und runter in den Süden": So haben sich Julia und Michael entschieden und mit ihrem zuteilungsreifen Bausparvertrag ein Grundstück in einer süddeutschen Kleinstadt erworben. Für sich und die Kinder Sophie und Maximilian haben sie dort ein Fertighaus bauen lassen. Der Neubau ist strahlend weiß verputzt und Ton in Ton mit weißen Fenstern ausgestattet. Über die Farbe ihrer Rollläden mussten sie daher nicht lange nachdenken, die übrigen Anforderungen an die Funktionskünstler vor den Fenstern haben sie auf einem Wunschzettel festgehalten...


Die Checkliste...

... bei der Vielzahl der Fenster sollte für die junge Familie zunächst das Preis/Leistungsverhältnis stimmen.

Angesichts der vielen Sonnenstunden sind Rollladenstäbe gefragt die UV-beständig und langlebig sind. Die Steuerung sollte schon Sophie und Maximilian zuliebe kinderleicht sein, dabei programmierbar, um im Urlaub Abwesenheit zu simulieren und für den Fall der Fälle Einbrechern den Job schwer zu machen. Schließlich müssen die Rollläden einfach zu reinigen sein, damit der Traum in weiß auch so bleibt. Damit der Traum vom Landleben ungetrübt bleibt wünscht sich die Familie last-but-not-least noch ein Insektenschutzsystem, das Idealerweise gleich passend zum Rollladensystem ist.


So könnte es sein...

Der Fachbetrieb hat der jungen Familie für ihren Neubau bereits moderne Fenster des Systems SYNEGO empfohlen. Das dazu passende Rollladensystem wird praktischerweise gleich beim Hausbau Unterputz und damit gleichzeitig verbaut.

Die Rollladenstäbe in strahlendem weiß sind aus langlebigen PVC. Damit können nicht nur alle Fenster des Hauses, sondern auch die zweit Terrassentüren versehen werden.

Insektenschutz ist bei dieser Lösung einfach zu integrieren und ganz flexibel nachzurüsten. Für die Steuerung der Rollläden empfiehlt der Tischler das somfy Smart-Home-Einstiegspaket: Connexoon. Eine unkompliziert zu installierende Box und eine übersichtliche App machen das Auf und Ab der Rollläden Zuhause und von unterwegs kinderleicht. So kann das Leben im neuen Eigenheim starten ...

Stilvolles Architektenhaus - Ganz dezent höchst Wirkungsvoll

copyright: Schüt-Duis

Stefanie & Christian

"Die Lichter der Großstadt und urbane Kultur" haben Stefanie und Christian in eine pulsierende Großstadt geführt. Endlich haben sie ihre Traumwohnung gefunden: rund 200qm schickes Dachgeschoss, mit genug Platz für Stefanies und Christians Home Office, das sie als freiberufliche Designer und Architekten nutzen.

Das von dem Paar als Teil eines Nachhaltigkeitsprojektes mitentwickelte Mehrparteienhaus soll ein Rollladensystem bekommen, das die Umweltsbilaz des Gebäudes verbessert und zur Energieeinsparung beiträgt. Stefanie und Christian haben Sinn für Stil und Ästhetik und möchten, dass die Rolläden als Teil eines gestalterischen Gesamtkonzeptes auch optisch ein Highlight sind.


Die Checkliste...

...Priorität hat für das Paar die Anforderungen der EnEV. Eine Gebäudeumgebung zu schaffen, die komfortabel, gesund, produktiv und nachhaltig ist. Funktional wünschen sie sich Sicht- und Sonnenschutz. Daneben spielen ästhetische Anforderungen eine Rolle. Die Bedienbarkeit soll sich in das technische Gesamtkonzept der Wohnung einfügen.

So könnte es sein ...

Zusammen mit den schall- und wärmedämmenden Fenstern haben sich beide in Zusammenarbeit mit ihrem Tischler für Raffstores entschieden. Nach außen robust und unauffällig unterstreichen diese die Ästhetik eines Gebäudes ohne sie zu übertrumpfen. Nach innen wird die natürliche Raumbeleuchtung mit Tageslicht verbessert.

Durch die Abschirmung vor direktem Sonnenlicht können Raffstores 90% der gesamten Sonneneinstrahlung auf das Fenster abhalten, was ein angenehmes Arbeitsklima bewirkt und den Kühlbedarf verringert. Trotztdem kann Tageslicht einfallen.

Nach fachkundiger Beratung entscheiden sich beide darüber hinaus für eine Smart-Home Lösung von Somfy. Mit dieser können nicht nur die Raffstores individuell nach Wind- und Wetterlage gesteuert werden, die gesamte Hausautomation ist damit aus einem Guss.

Wohnkomfort zu jeder Jahreszeit

Sturm: Dass Sie beim Sturm die Fenster unbedingt ganz geschlossen halten sollten, um den Wind "außen vor zu lassen", versteht sich von selbst. Die Rollläden sollten Sie dabei entweder ganz nach oben oder nach unten fahren, um ein Herauszerren aus der Führung zu vermeiden.

Eisregen: Eisregen kann den Rollladenpanzer mit einem Eispanzer beschweren und die Führung blockieren. Das einzig Gute an solchen Wetterkapriolen: Sie sind von relativ kurzer Dauer. Also auf natürliches Auftauen warten oder bei rechtzeitiger Vorhersage den Behang hochfahren.

Kälte: In der kalten, dunklen Jahreszeit spart Wärmeenergie, wer nach dem Motto verfährt: "Schotten dicht!". Das Lustpolster zwischen Fenster und Behang wirkt isolierend. Bei einer Zeitsteuerung ist ein Umstellen also sinnvoll.

Hitze: Im Sommer wirken die Rollläden als Sonnen- und Hitzeschutz. Dabei sollten Sie die Rollläden nicht ganz schließen, um eine Hinterlüftung zu gewährleisten. Kunststoffrollläden schützen Sie so außerdem gegen etwaiges Verformen bei extremer Hitze.

Reinigung: Ob Alu- oder Kunststoffrollladen: das Reinigen der Rollladenlamellen braucht nichts weiter als eine weiche Bürste und handelsüblichen Haushaltsreiniger. Scheuerschwämme und Lösungsmittel taugen dagegen für Rollläden nicht.

Farbe: Wählen Sie Ihre Rollladen so individuell, wie es Ihnen gefällt. Selbstverständlich gibt es alle RAL-Farbtöne und Renolit-Folien, aber versuchen Sie es doch einmal mit Farbkombinationen oder Mustern, z.B.: in "abenteuerlicher" Zebraoptik oder in den Farben von Landesfahnen für das "Haus Europa" etc.