Fenster kann mehr - zum Beispiel als smartes Komfort-Heizsystem

Dieses Projekt wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. www.europa-fuer-niedersachsen.de

Entwicklung einer Produktionsanlage zur Herstellung von Isolierglaseinheiten mit einer integrierten Flächenheizung

Die Jedopane Isolierglas GmbH, eine 100%ige Tochter der Schüt-Duis Gruppe, zeichnet langjährige Erfahrung aus, wenn es um das Thema Glas geht. Seit den späten 1970er Jahren fertigt sie am Produktionsstandort Aurich im Kundenauftrag Isolierglaselemente an. 2-fach- und 3-fach-Verglasungen für Fenster, Türen und Wintergärten, meist verbunden mit speziellen Eigenschaften wie Wärmeschutz, Schallschutz, Sonnenschutz oder natürlicher Reinigung.

Doch Glas kann noch mehr. In Kooperation mit der Firma Vestaxx www.vestaxx.de hat Schüt-Duis eine völlig neue Generation von Isolierglasscheiben bzw. Fenstern entwickelt. Ein Fenster, das auch heizen kann.

Wie funktioniert das?

Die Basis bildet eine mit Argon gefüllte 3-fach-Verglasung. Die wohnraumzugewandte Scheibe wird zuvor mit einem nanotechnologisch aufgebrachten Metalloxid beschichtet. Mithilfe einer angelegten elektrischen Spannung erwärmt sich diese Scheibe rückseitig und die beiden anderen Scheiben reflektieren angenehme Strahlungsenergie in den Wohnraum. Die Scheiben sind so perfekt isoliert, dass nahezu keine Wärme nach draussen abgegeben wird. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass kein Kondenswasser mehr an den Scheiben entsteht und so das unangenehme Gefühl eines kalten Luftstroms vermieden wird.

Trotz der aufgebrachten Beschichtung bleibt die Scheibe völlig klar und transparent. Die Heizung ist individuell auf maximal 48° regelbar und zusätzlich über Sicherungen geschützt.

Im Gegensatz zu anderen Heizsystemen reagiert die Heizscheibe sehr schnell und hat schon nach wenigen Minuten die optimale Temperatur erreicht. Das bedeutet neben Komfort auch maximale Energieersparnis. Selbstverständlich ist die Scheibe auch in ein Smart Home integrierbar. www.smartzumquadrat.de/komfort


Copyright vestaxx

Wie werden die Scheiben produziert?

Während der Test- und Prototypphase wurden die Fenster überwiegend manuell hergestellt.

Im nächsten Schritt entwickelt Schüt-Duis eine Produktionsanlage zur Fertigung der neuen Fenstergeneration mit integrierter Flächenheizung, welche die Kontaktierung der Metalloxidschicht auf der Scheibe, die Integration der notwendigen Schalter und Sicherungen, sowie eine umfassenden Qualitätskontrolle beinhaltet.
Herausforderung ist dabei, den neuen Fertigungsprozess in die bestehende Isolierglasfertigung zu integrieren. Das wiederum macht es notwendig, eine neue, automatisierte Fertigung zu entwickeln, aufzubauen und in Betrieb zu nehmen.

Für Fragen und weiterführende Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.