IHK schult „Energie-Scouts“

Die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) hat im Rahmen des Unternehmensnetzwerkes Klimaschutz eine Qualifizierungsmaßnahme für Auszubildende angeboten. Auch wir waren zum ersten Mal mit dabei.

Als Energie-Scout tragen die Auszubildenden in den Ausbildungsbetrieben dazu bei, Energieeinsparpotenziale zu erkennen, zu dokumentieren und Verbesserungen anzuregen. Die Auszubildenden erlangen ein grundlegendes Verständnis zum Thema Energie sowie Kenntnisse im Bereich der Energieeffizienz. Im Rahmen der Qualifizierung ist vorgesehen, dass die Nachwuchskräfte gemeinsam mit ihren Ausbildungsleitern oder ihren Energie-Ansprechpartnern im Betrieb ein Projekt definieren, planen und umsetzen. Diese Projektarbeiten werden im Anschluss von einer Jury gesichtet und bewertet.

Unsere beiden Auszubildenden Doreen Hedemann und Maurice Kirchhoff haben im Rahmen ihrer Projektarbeit die Anschaffung einer PV-Anlage für den Standort Liebigstraße ausgearbeitet. Dazu gehörte u.a. der Angebotsvergleich, die Ermittlung des Einsparpotenzials an CO2 und die Berechnung wie viel der produzierten Energie am Ende eingespeist werden kann.

Am 18.06.2024 präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen der Abschlussveranstaltung die von ihnen entwickelten Nachhaltigkeits-Projekte einer vierköpfigen Jury. Auch unsere Auszubildenden wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet und dürfen sich nun offiziell „Energie-Scout“ nennen. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere News